Encore 2002Nun sind sie endlich da. Knapp einen Monat hat es gedauert, nun liegen die ersten CD's der Who-Encore-Series im CD-Spieler. Den Anfang machen die Konzerte in Detroit am 23. August und Tinley Park am 24. August. Der erste Eindruck: rauh, unverfälscht, ungekürzt, The Who pur!

Erste Überraschung: Es sind richtige CD's, keine CDR's! Das freut, denn das teure Doppel-Album "The Blues To The Bush", das über Musicmaker.com vertrieben wurde, war auf CDRs gebrannt. Das Cover war damals etwas besser, hier gibt's nur zwei Papp-Hüllen, die identisch sind, lediglich untescheidbar durch den Aufdruck des Konzertdatums. Die Setlists der beiden Shows sind gut, neben Klassikern gibt es tolle Versionen von Another Tricky Day, Sea and Sand, Relay, Bargain und Eminence Front, die bisher nur auf Bootlegs live zu hören waren. Auf CD 1 sind jeweils I Can't Explain, Substitute, Anyway Anyhow Anywhere, Who Are You, Another Tricky Day, Relay, Bargain, Baba O'Riley, Sea And Sand, 5:15, Love Reign O'er Me, auf CD 2 Eminence Front, Behind Blue Eyes, You Better You Bet, The Kids Are Alright, My Generation, Wont Get Fooled Again, Pinball Wizard, Amazing Journey, Sparks, See Me Feel Me.

Die Soundqualität ist gut, das durfte man für den hohen Preis aber auch erwarten. Der Gesang ist an einigen Stellen vielleicht etwas zu leise, dennoch sind die CD's ordentlich gemischt, so dass die Stimmung prima rüber kommt. Es gibt keine Overdubs, Fehler sind unüberhörbar, es ist eben alles live und ungekürzt! Die Frage, ob die Encore-Series besser ist als die zweifelhafte Doppel-CD "The Blues to The Bush" aus dem Jahr 2000, ist eindeutig mit "Ja" zu beantworten.

Wer bei den Live-Konzerten das Fehlen von John Entwistle irgendwann nicht mehr vermisst hat, der bekommt es hier noch einmal deutlich zu hören. Klar, Pino Palladino spielt herausragend, ist ein echter Profi und würdiger Ersatz für Entwistle, doch es fehlt der altbekannte Who-Bass-Sound. Trotzdem kann das das Hörvergnügen nicht schmälern: Die Live-CD's sind klasse und absolut empfehlenswert.

Fans, die The Who live am besten finden, werden sich sicher jede Show zulegen und können auch sofort zuschlagen - trotz des sehr hohen Preises von 16 Pfund je Doppel-CD plus noch einmal knapp 10 Euro für Porto, Verpackung und Steuer. Jeder Abend ist eben doch anders. Wem das aber alles zu teuer ist, der ist auch mit ein oder zwei CD's bestens bedient. Die Set-Lists änderten sich eben nur unwesentlich...

Die Who Ecnore-Series gibt es exklusiv über das Internet bei www.themusic.com.