One For the road Mit Ronnie Lane verband Pete Townshend eine enge Freundschaft. Nicht nur waren beide Anhänger von Meher Baba, vielmehr haben sie auch einige Male musikalisch zusammengearbeitet. Bekanntes Beispiel dafür ist das 1977er Album Rough Mix, das Townshend gemeinsam mit dem Small Faces-Musiker aufnahm. Kein Wunder also, dass der Who-Gitarrist auch beim Wohltäigkeitskonzert zu Ehren Lanes im April 2004 dabei war. Davon gibt es jetzt eine neue DVD, die das komplette Konzert aus der Royal Albert Hall in London enthält.

Pete Townshend ist bei One For The Road mit zwei Songs vertreten. Zunächst einmal singt er Heart To Hang Onto, den Song, den Lane und Townshend 1977 gemeinsam auf Rough Mix sangen. Andderseits aber, und das ist die Überraschung, spielt er eine sehr, sehr schönen Version von Lanes Stück "Content", das auf Townshend erstem Solo-Album "Who Came First" zu finden ist. Und dieser Song, der auf der DVD "Stone" heißt, ist auch der eigentlich Höhepunkt für Who-Fans, denn bisher gab es hiervon keine Liveversion. Und um es gleich zu sagen, Townshend Interpretation ist wirklich klasse.

Zwei der 42 Songs auf der knapp dreieinhalb stündigen DVD also haben Townshend dabei, und damit sind auch schon die Höhepunkte genannt. Denn obwohl es ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Who-Schlagzeuger Kenney Jones gibt, der als Mitglied der Jones Gang Townshend bei "Heart to Hang Onto" begleitet, ist das meiste Material durchwachsen. Es gibt einige schöne Versionen von Stücken, die fast allesamt aus der Feder Ronnie Lanes stammen, aber auch einige Ausfälle. Dazwischen führt ein Moderator auf eine etwas unbeholfene Art und Weise durch den Abend. Weiterhin dabei: Paul Weller, Ronnie Wood, Steve Ellis, Midge Ure, Ocean Colour Scene, The Jones Gang sowie Ronnie Lane's Slim Chance.

Folglich lohnt der Kauf eigentlich nur für Fans von Pete Townshend, die unbedingt einmal "Content" live hören wollen. Denn das ist, wie gesagt, toll!

Weitere Infos gibt ea auf der Website von Angel Air.