CoverAch wie ist das schön: die Singles der Who aus den 1960er Jahren mal wieder als Vinyl in der Hand zu halten. Und dann auch noch mit den Schreibfehlern beispielsweise bei John Entwistle Namen, der damals häufig mit H nach dem W missgeschrieben wurde. Möglich macht dies die Wiederauflage aller Singles, die The Who zwischen 1964 und 1982 veröffentlicht haben.

Begonnen hat es im April mit der Veröffentlichung der Brunswick-Singles aus den Jahren 1965 und 1966. Als Bonus gab es die Single der High Numbers in der Box.

The Reaction Singles, erschienen im August, ist die zweite Sammlung der von Universal herausgegebenen Ausgaben. Die fünf Singles kommen in einer unscheinbaren Box daher. Vier davon haben kein Bildcover, lediglich Ready Steady Who hat eine farbenfrohe Hülle. Sie sind alle mit dem typischen Reaction Label versehen und wirken ziemlich originalgetreu.

Die Klangqualität ist gut, die Aufnahmen wurden sehr sorgfältig bearbeitet. Der Mono-Sound wurde dabei beibehalten. Prima! Dazu gibt es ein kleines Booklet, in dem über alle Singles ein paar Infos stehen. Über Waltz For A Pig vom sogenannten The Who Orchestra ist beispielsweise zu lesen, dass der Komponist Harry Butcher niemand anderes als Ginger Baker war.

Klar, diese Sammlungen braucht niemand wirklich, denn alle Songs mit Ausnahme von Waltz For A Pig – das aber nicht von den Who ist – sind auf den unzähligen Samplern enthalten. Aber wer gerne mal wieder mit Vinyl hantieren und die Singles der Who haben möchte, der bekommt hier eine nicht gerade preiswerte, aber doch tolle Alternative geboten.

Ende Oktober erscheint übrigens die dritte Ausgabe. Dann sind alle Singles enthalten, die auf dem Track Record-Label zwischen 1967 und 1973 erschienen sind.