CD-Kritiken

My Generation Super Deluxe51 Jahre ist es her, dass The Who mit ihrem Erstlingswerk My Generation und der gleichnamigen Hitsingle Musikgeschichte geschrieben haben. Mit der Super Deluxe Edition ist jetzt die wohl ultimative Kollektion der Geschichte der Who zwischen 1964 und Anfang 1966 erschienen. Fünf CDs mit 79 Songs bei einer Länge von knapp vier Stunden Musik sind zu finden.

Cover

Ach wie ist das schön: die Singles der Who aus den 1960er Jahren mal wieder als Vinyl in der Hand zu halten. Und dann auch noch mit den Schreibfehlern beispielsweise bei John Entwistles Namen, der damals häufig mit H nach dem W missgeschrieben wurde. Möglich macht dies die Wiederauflage aller Singles, die The Who zwischen 1964 und 1982 veröffentlicht haben.

The Who Hits 5050 Jahre The Who: Das sind zahlreiche Skandale, zahlreiche Geschichten, jede Menge zerstörter Instrumente. Das ist aber vor allem jede Menge phantastische Musik. In diesem Jahr feiert die Band ihr 50. Jubiläum, und damit alle mitfeiern können, veröffentlicht Universal Music mit The Who Hits 50 einen Sampler vollgepackt mit über zweieinhalb Stunden grandioser Musik. Doch was soll das? Gibt es nicht schon genügend Sampler?

Cover Truancy17 Songs sollen das absolut beste von Pete Townshend sein. So jedenfalls behauptet es der Untertitel der neuen Zusammenstellung "Truancy – The Very best of Pete Townshend". Ob das stimmt oder nicht, kann Who-Fans eigentlich egal sein, denn jeder wird sein persönliches Lieblingsstück vermissen oder wiederfinden. Sicher aber ist eines. Truancy ist eine wirklich gelungene Zusammenstellung inklusive zwei neuer Songs.

Cover

Roger Daltrey singt Dr. Feelgood. Dass dies einmal wahr werden würde, hätte sicher niemand gedacht. Auf "Going Back Home", dem gemeinsamen Werk des Who Sängers mit Wilko Johnson, ist aber genau das zu hören.

Go to top