Mit einem Akustikset haben The Who am Sonntag Abend die Reihe der Teenage Cancer Trust Konzerte beendet. Das Duo spielte Let's See Action, Behind Blue Eyes, 2000 Years, Mike Post Theme, Won't Get Fooled Again und Tea And Theatre. Bei 2000 years

...

Mit einem privaten Gig in der Royal Albert Hall hat Roger Daltrey am 10. April seine Fans überrascht. Vor 150 geladenen Gästen spielte er einige Who-Klassiker, Cover-Versionen und mit Without Your Love sogar einen Solo-Song. Während der 30 Minuten wurde

...

Pete Townshend ist in "Mirror Door" ein peinlicher Fehler unterlaufen: Er erklärte Doris Day für tot. "Howling Wolf, and old Link Wray / Dave Van Ronk and Doris Day / Bobby Darin, Brownie McGhee / Elvis, Buddy and Eddie C" heißt es im Text, womit er

...

Nach 24 Jahren haben The Who am 27. Oktober vergangenen Jahres ihr neues Studio-Album "Endless Wire" veröffentlicht. Mit der Minioper "Wire and Glass" enthält es insgesamt 19 Songs. Das Album, das in der Presse überwiegend gut abgeschnitten hat,

...

Es sollte ein großes Interview über das neue Album Endless Wire werden, doch schon vor Beginn des Gesprächs hat Pete Townshend Howard Sterns Radioshow verlassen. Der Grund: Stern, der offenbar gerne heikle Themen anspricht, wollte mit Townshend

...

Auf den 7. April verschoben hat Reviseted Records die Wieder-Veröffentlichung der ersten vier Townshend-CDs. Auf dem Plan stehen Who Came First, Rough Mix, Empty Glass und Scoop. Bis auf Scoop enthalten alle CD Bonus-Material, das mit den

...

Nach mehr als neun Jahren kommen Roger Daltrey und Pete Townshend wieder nach Deutschland. The Who spielen am 11. Juli in Bonn, am 12. Juli in Berlin und am 23. Juli in Ulm. Dies hat die Marek Liebermann Konzertagentur jetzt mitgeteilt. In unserem Forum

...

Gerade erst aufgrund seines sozialen Engagements zum Commander of the British, finden im April 2005 wieder die Konzerte für den Teenage Cancer Trust statt. The Who sind dieses Mal nicht dabei, aber Roger Daltrey wird mit von der Partie sein.

In

...

Bereits am 8. August hat Pete Townshend auf seiner Website mitgeteilt, dass das FBI an die britische Polizei eine Liste mit Namen von 7000 britischen Bürgern überreicht hat, die per Kreditkarte für den Besuch von Sites mit Kinderpornos bezahlt

...

Ist Pete Townshend nun der größte Lügner und pädophil, oder waren seine Motive ehrlich und aufrichtig? Glaubt man den Berichten einiger einschlägiger Medien, dann ist Pete nichts anderes als ein Perversling. Ein Bekannter sagte zu mir, auch

...
Go to top
Template by JoomlaShine