The Fillmore CoverTja, was soll man zu Pete Townshend eigentlich noch sagen: Auch seine dritte Live-CD "Live The Fillmore" ist ein kleines Meisterwerk. Nicht so sehr wegen Townshends seit langem bekannter Genialität und Improvisationsfreude, sondern vielmehr weil diese Doppel-CD den Who-Gitarristen erstmals ohne große Band zeigt. Die CD enthält alle Songs eines Konzertes, das in San Francisco aufgenommen wurde.

The Fillmore CoverTja, was soll man zu Pete Townshend eigentlich noch sagen: Auch seine dritte Live-CD "Live The Fillmore" ist ein kleines Meisterwerk. Nicht so sehr wegen Townshends seit langem bekannter Genialität und Improvisationsfreude, sondern vielmehr weil diese Doppel-CD den Who-Gitarristen erstmals ohne große Band zeigt, nur unterstützt von Jon Carin an den Keyboards. Die CD enthält alle Songs eines Konzertes, das am 30. April 1996 in San Francisco aufgenommen wurde.

Warum diese Live-CD so gut ist? Pete Townshend hat sein größten und stärksten Momente, wenn er ganz seine Emotionen, seine Gefühle und seine Hingabe in seine Musik legt. Und genau das tut er hier an vielen Stellen. Man merkt seine Spielfreude, man merkt seine Leidenschaft, man spürt, dass dieser Mann etwas mitteilen will. Höhepunkte sind English Boy, A Friend Is A Friend und I Am Animal. Jede Note, jeder Ton kommt bei vielen Songs aus seinem Inneren, und selbst am Klavier ist dies immer noch zu spüren, wie All Shall Be Well eindrucksvoll zeigt.

Live The Fillmore ist die dritte Live-CD, die Townshend innerhalb weniger Wochen auf den Markt bringt. Wer nun getreu der 1967 Who-Scheibe sagt, Townshend sells out, er betreibe einen Ausverkauf, der irrt. Denn alle drei CDs (Live Sadlers Wells, Live The Empire erschienen im September) sind absolut unterschiedlich, sie zeigen drei verschiedene Gesichter des Künstlers. Und gerade deshalb lohnt der Kauf aller drei CD's - selbst für einen Preis von umgerechnet ca. 50 Mark.

Live The Fillmore ist nur über Townshend Web-Site http://www.eelpie.com erhältlich. Sie kostet 15 Pfund zuzüglich Porto und Versand.

Who's Who

  • John Entwistle

    The Ox stand meist seelenruhig auf der Bühne. Geliebt von den Fans, wurde er berühmt für sein famoses Bassspiel

     
  • Keith Moon

    Unvergessen ist Keith Moons brilliantes musikalisches Können in seinen jungen Jahren.

     
  • Roger Daltrey

    Roger Daltrey gründete 1962 die Gruppe The Detours. Heute ist er Commander of the British Empire

     
  • Pete Townshend

    Pete Townshend ist der musikalische Kopf der Who. Fast alle Songs der Band stammen aus seiner Feder.

Mix - Top Themen

  • The Seeker – Musical mit Pete Townshend

    Gemeinsam mit seiner Ehefrau Rachel Fuller arbeitet Pete Townshend derzeit an einem neuen Musical. Siddharta heißt es nach der Novelle von Hermann Hesse. Auch einige Townshend-Kompositionen sind enthalten. 2018 soll das Musical auf CD erscheinen.

     
  • Maximum Rock 2: 1971 bis 1978

    Maximum RockDie Biographie geht in die zweite Runde: Mit der Beschreibung der Jahre 1971 bis 1978 legt Christoph Geisselhart den zweiten Teil von "Maximum Rock - Die Geschichte der verrücktesten Rockband der Welt" vor. Im Mittelpunkt dieses Mal: der unaufhaltsame Niedergang und Verfall des Schlagzeugers Keith Moon. Lohnt der Kauf?

     
  • The Who begeistern 18000 Fans

    Zwei Abende, 18.000 Fans, jeweils 21 Songs - The Who haben bei ihren zwei Konzerten in Deutschland in Oberhausen und Stuttgart restlos begeistert. Wer Townshend und Daltrey bei ihrem wahrscheinlich letzten Gastspiel in Deutschland sah, konnte kaum glauben, dass die beiden Herren 71 und 72 Jahre alt sind.

Go to top
Template by JoomlaShine